logo-wair-new-blanc

AIR ist ein Start-up-Unternehmen, das den ersten Schal mit Feinstaubfilter entwickelt hat. Das stylische, komfortable Modeaccessoire schützt selbst vor kleinsten Partikeln in der Luft. Der Schal wird mit der kostenlosen App SUP’AIRMAN by WAIR kombiniert, die den Träger über die aktuelle Luftqualität informiert. Dank dieser App weiß eine Person, wo und wann sie sich in einem Bereich mit starker Luftverschmutzung aufhält und ob es angebracht ist, den WAIR-Schal zu tragen oder einen anderen Weg zu nehmen.

Die 2014 in Paris gegründete Firma WAIR hat nach ihrer Auswahl in der Endrunde des Big Booster Wettbewerbs beschlossen, sich im April 2017 in Lyon niederzulassen. Das Unternehmen wurde bei seiner Ansiedlung von Aderly begleitet und wird ebenfalls von der Industrie- und Handelskammer der Metropole Lyon sowie durch das Programm Novacité unterstützt.

Um die Entwicklung seiner Atemmaske abzuschließen, sie komfortabler, allen Gesichtsformen anpassbar und benutzerfreundlicher zu machen, hat WAIR eine Crowdfunding-Kampagne auf Ulule gestartet. Die Atemmasken werden den Normen EN149 und FFP2 entsprechen, was bedeutet, dass 92% der eingeatmeten Luft zu 99% gefiltert wird. Der WAIR-Schal verfügt über einen mehrschichtigen Filter, der Mikropartikel bis zu PM 0,1μm, Pollen, Gase und Bakterien auffängt. Ziel der Kampagne ist es, den Start der ersten Produktion zu ermöglichen und neue Labortests zu finanzieren, um die Effizienz der Produkte unter Beweis zu stellen.

Mitte November sind die 15 000 € praktisch erreicht und wenn WAIR diese Schwelle überschreitet, kann das Unternehmen ein Fundraising bei institutionellen Anlegern rechtfertigen, um eine größere Produktion in Angriff zu nehmen, das Produkt durch eine zweite Version mit einem vernetzten Aktivfiltersystem zu verbessern und auf dem internationalen Markt anzubieten. Diese vernetzte Version wird im Januar 2017 auf der CES in Las Vegas vorgestellt.