LOGO ADERLY INVEST IN LYON  pour le web

Im Jahr 2016 erzielte Aderly erneut die besten Ergebnisse seit Gründung der Agentur. Sie begleitete 110 Unternehmen bei ihrer Ansiedlung im Raum Lyon (ein Anstieg um 20 % gegenüber 2015), durch die innerhalb von 3 Jahren 2 045 neue Arbeitsplätze (+11 %) entstehen werden. Damit konnte die Agentur ihren wirtschaftlichen Einfluss in der Region trotz eines veränderten institutionellen Umfelds und weltweiter Konjunkturschwäche ausbauen.

Geografische Herkunft der angesiedelten Unternehmen

Nachdem das Jahr 2015 von einer Erhöhung der ausländischen Investitionen geprägt war, waren diese 2016 rückläufig und machten nur 33 % der Projekte aus. Wie bereits in den Jahren zuvor waren unter den ausländischen Projekten die europäischen Projekte auch 2016 am stärksten vertreten. Aus Deutschland, dem zweitgrößten Investor in der Region, kamen 2016 9 Ansiedlungsprojekte (gegenüber 4 im Jahr 2015). Es folgten Italien mit 5 Projekten, Großbritannien mit 3 Projekten und Belgien mit 2 angesiedelten Unternehmen. Was den außereuropäischen Markt angeht, haben sich die zahlreichen auf dem asiatischen Kontinent durchgeführten Missionen mit 3 japanischen und 3 chinesischen Projekten bezahlt gemacht. Die USA, die im Jahr zuvor mit 9 Projekten am stärksten vertreten waren, zeigten sich 2016 mit nur 2 Projekten zurückhaltender. 67 % der in Frankreich umgesetzten Ansiedlungsprojekte entfielen 2016 auf den Raum Lyon, ein Beweis dafür, dass Lyon bei zahlreichen Unternehmensgründungen, -erweiterungen oder -verlagerungen gegenüber anderen französischen Metropolen an Attraktivität gewinnt.

Wirtschaftsbereiche

Der Dienstleistungssektor verbuchte mit 36 von 110 Ansiedlungen die meisten Unternehmen für sich. Die Digitalbranche konnte 2016 insgesamt 34 Projekte für sich gewinnen. In diesem Sektor entstehen die meisten Arbeitsplätze (723 innerhalb von 3 Jahren, was einem Durchschnitt von 21 Arbeitsplätzen pro Projekt entspricht). In den beiden Topbranchen der Metropole, die Life Sciences und die Clean Technologies, wurden respektive 10 und 15 Ansiedlungsprojekte umgesetzt, was rund 23 % aller begleiteten Unternehmen entspricht. Auch die Industrie zieht immer mehr Projekte an. 2016 waren es 11 Unternehmen, durch die innerhalb von 3 Jahren 274 neue Arbeitsplätze entstehen werden. Zudem wurden 2016 mit Unterstützung der Agentur in der Region 4 neue Projekte im Bereich Transport und Logistik mit 129 Arbeitsplätzen innerhalb von 3 Jahren angesiedelt (siehe nebenstehende Grafik).

An welchen Standorten lassen sich die Unternehmen im Raum Lyon nieder?

Der Wirkungsbereich von Aderly erstreckte sich 2016 auf die Metropole Lyon, das Departement Rhône, den Gemeindeverband der Region Vienne “ViennAgglo”, die Metropolregion Saint-Etienne, den Gemeindeverband Port de l’Isère “CAPI” und den Industriepark Plaine de l’Ain “PIPA”. Die Ergebnisse 2016 der Agentur zeigen, dass auch weiterhin ein Großteil der Projekte in der Metropole Lyon angesiedelt werden (97 von 110) und dass die Stadt Lyon, in der sich 66 dieser 97 Unternehmen niederlassen, auch weiterhin als Motor für die Attraktivität der Region Lyon fungiert. Darüber hinaus bieten die Partnerregionen von Aderly zusätzliche Vorzüge für die Ansiedlung bestimmter Projekte, die beispielsweise große Grundstücksreserven benötigen. Im Departement Rhône wurden 8 Projekte (3 davon im Raum Villefranche-sur-Saône) mit 192 neuen Arbeitsplätzen innerhalb von 3 Jahren angesiedelt. Die Metropolregion Saint-Etienne, seit 2 Jahren Partnerregion von Aderly, konnte 2016 drei neue Projekte mit 55 Arbeitsplätzen innerhalb von 3 Jahren für sich gewinnen. Auf den Industriepark Plaine de l’Ain entfiel das Projekt der Gründung eines neuen Logistikzentrums.