SustainableCitiesMobility2017

Arcadis, führender Anbieter von Beratungs-, Projektmanagement- und Ingenieurleistungen, hat kürzlich den neuen Sustainable Cities Mobility Index über die Mobilität in Metropolen veröffentlicht. Die Studie untersucht 100 Metropolen und zieht zur Gewichtung der Mobilität in den Metropolen und der Nachhaltigkeit ihrer Systeme 23 Indikatoren heran: Infrastrukturen, Dauer der Verkehrsstaus, Fahrtkosten im öffentlichen Verkehrswesen, intermodaler Verkehr, umweltfreundliche Verkehrsmittel, Luftverschmutzung, Technologien usw.

Unter den 100 nachhaltigsten Metropolen weltweit nimmt Lyon den 15. Platz ein und liegt damit vor Megametropolen wie New York, Berlin und Montreal.

Die urbane Mobilität ist heute eine wesentliche Herausforderung für die nachhaltige Stadt und ein Attraktivitätsfaktor für Unternehmen, Bewohner und Touristen. Zahlreiche im Bereich der Mobilität durchgeführte Projekte haben es der Metropole Lyon ermöglicht, sich von anderen Großstädten abzusetzen. Die Metropole Lyon verfügt über eines der besten multimodalen Verkehrsnetze Frankreichs, das durch zahlreiche derzeit laufende und künftige Projekte noch verstärkt wird:

Schienenverkehr: Ausbau des U-Bahn-Netzes (Linie B und geplante neue Linien), Ausbau des Straßenbahn-Nahverkehrs im Norden und Süden der Metropole, internationaler Bahnhof mit hohem Verkehrsaufkommen usw.

Radverkehr: Bau zahlreicher Radwege, um dieses Verkehrsmittel, insbesondere mit Blick auf den Arbeitsweg, zu fördern. Lyon war die erste Stadt Frankreichs, die ihren Bewohnern ein Fahrradverleihsystem (VéloV) angeboten hat (4 000 Fahrräder an 345 Stationen).

Straßen- und multimodaler Verkehr: Ausbau des Anneau des Sciences, Förderung von Fahrgemeinschaften dank eines dynamischen Systems, das auf der Gestaltung der Infrastrukturen an den großen Verkehrsachsen und einer speziellen App, welche die Kontaktherstellung zwischen den Nutzern ermöglicht, beruht.

Luftverkehr: zwei vom Stadtzentrum Lyon mit einem Expresszug einfach zu erreichende Flughäfen, an denen ebenfalls Mietwagen in Selbstbedienung und andere Verkehrsmittel zur Verfügung stehen.

Flussverkehr: Weiterentwicklung des Pendelboots Vaporetto und derzeit laufende Tests von Wassertaxis mit Hydrofoils.

Autoverkehr: Ausbau des Carsharing-Systems Bluely mit Elektrofahrzeugen, die den Lyoner Nutzern in der gesamten Metropole zur Verfügung stehen und mit Solarmodulen geladen werden.

Lyon hat sich zum Ziel gesetzt, an der Spitze der Technologien zu stehen, die es der Stadt ermöglichen, ihre Leistungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung zu verbessern. […] Es besteht ein echter Wille, die Lebensqualität der in der Stadt lebenden Menschen zu verbessern. […] Lyon bewegt sich und in einigen Jahren wird die Metropole im Sustainable Cities Mobility Index mit Sicherheit noch weiter oben stehen”, so Frédéric Courthial, Regionalleiter Süd-Ost von Arcardis.

Der vollständige Bericht zum Sustainable Cities Mobility Index von Arcadis steht im Internet zur Verfügung.