Lyon, eingangstor zu den europäischen und internationalen märkten

Die Region Rhône-Alpes befindet sich am Knotenpunkt des internationalen Handels. Wer die Metropole Lyon für die Ansiedlung seines Unternehmens wählt, entscheidet sich für einen strategischen Standort für die Ausdehnung seiner Geschäftsaktivitäten in Europa und in der ganzen Welt.

Mailen Sie uns oder Direkte Rufnummer

+ 33 (0)4 72 40 57 50

Im Jahr 2013 beliefen sich die Exporte aus der Region auf 45,9 Milliarden Euro.

In diesem einen Jahr haben 14 881 im lokalen Wirtschaftsgefüge angesiedelte Unternehmen die Exporte der Region gewährleistet.

Mit dieser Anzahl am Außenhandel beteiligter Akteure liegt der Anteil der exportierenden Unternehmen in der Region Rhône-Alpes, sowohl bei den KMU als auch bei Großunternehmen, über dem landesweiten Durchschnitt.

Quelle: Zahl der am Außenhandel beteiligten Akteure 2013 (Unternehmen, die ihren Geschäftssitz in der Region haben). Die Zahl schließt Unternehmen ein, die nur gelegentlich Waren ausführen.

Die Region Rhône-Alpes ist speziell auf die Ausfuhr von Zwischenprodukten und Ausrüstungsgütern spezialisiert.

Die Handelsströme von der Metropole Lyon ins Ausland (alle Länder zusammen) betreffen die Top-Branchen der Region, d.h.:

  • Die Chemie mit dem Bereich chemische Produkte, Parfum, Kosmetika und pharmazeutische Produkte mit ca. 22 % der Gesamtausfuhren der Region (gegenüber 19 % in Frankreich)
  • Die Industrie mit dem Bereich Industriemaschinen, landwirtschaftliche Maschinen und diverse Maschinen mit ca. 13 % der Gesamtausfuhren der Region (gegenüber 8 % in Frankreich)
  • Die Technologien mit dem Bereich Computerprodukte, elektronische und optische Erzeugnisse mit 12 % in der Region Rhône-Alpes (gegenüber 6 % in Frankreich)

Quelle: Welthandelsorganisation, erste Schätzungen für 2013 veröffentlicht im April 2014. Die Wertänderungen werden entsprechend dem Dollarkurs geschätzt.